Award für den besten Mittelstand

07.01.2014

Erfolgsfaktor Management wider den Fachkräftemangel

Das Corporate Design für den Mittelstands-Award BMM ist fertig

Wir liefern das Design für den diesjährig erstmals ausgetragenen Wettbewerb BMM-Award 2014, der „Bestes Management im Mittelstand“ auszeichnet.


Auszüge der Pressemitteilung:

"Überdurchschnittliche Führungsqualität führt zu überdurchschnittlichen Ergebnissen. Dies konnte in vielen Studien eindrucksvoll nachgewiesen werden. Die professionelle Gestaltung einer zeitgemäßen Führungskultur sowie eine regelmäßige Überprüfung des Führungserfolgs werden in absehbarer Zukunft aus vier Gründen erfolgskritisch:
- Der Wettbewerb wird hart bleiben, sich eher verschärfen. Die Anforderungen an die Produktivität jedes einzelnen Mitarbeiters und jeder einzelnen Führungskraft werden demzufolge steigen.
- Die demographische Entwicklung hat bereits zu einer spürbaren Verknappung des Angebots an qualifizierten Fachkräften geführt. Die besten Mitarbeiter werden durch ausgezeichnete Führungsqualität an das Unternehmen gebunden.
- Gesundes Führen und der professionelle Umgang mit steigenden psychischen Arbeitsbelastungen werden wichtiger.
- Insbesondere junge Fachkräfte der sogenannten Generation Y sind emanzipiert und wollen sich einbringen, wollen mitgestalten. Partizipation im unternehmerischen Umfeld sichert das Mitarbeiterengagement.

Hier setzt der BMM-Award 2014 an: eine ausgezeichnete Führungskultur wirkt wie ein Leuchtturm für Fach- und Führungskräfte auf der Suche nach persönlichem Erfolg. Sie ist gleichsam Garant für den unternehmerischen Erfolg in der Zukunft. Mittelständische Unternehmen, die hier zu spät dran ist, werden Probleme bei der Umsetzung Ihrer Geschäftspläne bekommen. Handwerksbetriebe müssen bereits heute Aufträge aus Kapazitätsgründen ablehnen.
Die Rottenburger Beratungsfirma 100PersEnt GmbH & Co. KG mit einem Netzwerk von rund 30 Experten hat es sich zur Aufgabe gemacht, vor allem mittelständische Unternehmen für das wichtige Thema „Führung“ zu sensibilisieren. Mit dem Führungsbarometer 100PersEnt FVI-KMU®, einem einzigartigen Fragebogen zur Diagnose der Führungsqualität gelingt ein systematischer Einstieg in die Thematik. Das Führungsbarometer bildet auch die Basis des BMM-Awards, der erstmals in 2014 - zunächst mit Schwerpunkt im süddeutschen Raum - ausgeschrieben wird.
„Die Einbeziehung der Mitarbeiter bei der Entwicklung einer zeitgemäßen, wertschätzenden Führungskultur war ein Muss bei der Konzeption des Führungsbarometers“, so Kohlhaas, Geschäftsführer von 100PersEnt und Veranstalter des BMM-Award.
„Natürlich gibt es schon Mitarbeiterbefragungen. Ich fand aber letztlich kein Instrument, das die Qualität von Führung in allen Facetten erfasst, und nicht nur von Teilaspekten, wie dies bei Umfragen z.B. zur Mitarbeiterzufriedenheit der Fall ist. Und so reifte vor drei Jahren der Entschluss, ein solches Werkzeug selbst zu entwickeln.“
Zwei Anwendungsbeispiele des Führungsbarometers zeigen typische Einsatzmöglichkeiten.
In einem Unternehmen ging es um die Überarbeitung der Unternehmensstrategie, an dessen Anfang die Nutzung des Führungsbarometers stand. „Bei den Ergebnissen der „weichen“ Faktoren unserer Führungskultur waren wir richtig stolz. Es ist eine Herausforderung, diese Werte zu halten. Im Hinblick auf die Ergebnisorientierung mussten wir aber erkennen, dass wir Nachholbedarf haben. Bei unserer Strategieentwicklung haben wir deshalb unser Hauptaugenmerk auf die langfristigen Ziele und deren Zuordnung auf die Mitglieder des Führungsteams gelegt“, so Agnes Wallner, Geschäftsführende Gesellschafterin der Dr. Wallner Engineering GmbH aus Schönaich.
Bei der Pforzheimer Herbert Richter Metallwaren - Apparatebau GmbH & Co. KG steht in den nächsten Jahren ein Generationswechsel bei wesentlichen Führungspositionen vor der Tür. Dies wird mit einem deutlichen Wechsel der Führungskultur einhergehen. In diesem Fall diente das Führungsbarometer dazu, eine solide Entscheidungsgrundlage zu schaffen, um diesen Prozess systematisch vorzubereiten und anzugehen. „Wir haben eine solche Umfrage zum ersten Mal durchgeführt. Die Mitarbeiter fühlten sich sehr gewertschätzt, dass ihre Meinung zu diesen Themen eingeholt wurde. Auch die Führungskräfte waren von der Befragung und den Ergebnissen des Auswertungsworkshops sehr angetan. Jetzt gilt es, die beschlossenen Maßnahmen konsequent umzusetzen“, so Wolfgang Taafel, kaufmännischer Leiter bei Herbert Richter.
Für den BMM-Award 2014 können sich Unternehmen ab sofort unter www.bmm-award.de anmelden. Für Schnellentschlossene, die sich bis zum 28.02.2014 anmelden, bietet der Veranstalter einen Frühbucherrabatt von 15% auf die Startgebühr.

Zurück